reflections

 Dies ist ein schon relativ altes Gedicht von mir, das mir selber aber sehr gut gefällt. Da es immer noch aktuell ist, bekommt es eine Extraseite.



Flieg, kleine Elfe
flieg, fort von hier
stoß all den Kummer, die Angst
weg von dir.

Was dich erdrückt, ist auch
was dich entzückt
du liebst deinen Schmerz, sieh doch
das ist verrückt.

Verrückt, noch zu hoffen
verrückt, dran zu glauben
zu hoffen kann sich
nur ein Narr noch erlauben.

Ein Narr oder auch
ein phantastisches Wesen.
So flieg, kleine Elfe!
Bist nie hier gewesen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung